AUSZEIT - WALDBADEN - Shinrin Yoku   

Nächstes  Waldbadeseminar:                                                                                 Freitag 21.6 bis Sonntag 23.6. 2019 in der Steiermark/Nähe Mariazell

Anmeldungen ab sofort möglich

Aus Qualitätsgründen max. Teilnehmeranzahl 5

Kosten Fr-So 490.-€ für 1bis 5 Personen zzgl. Essensbeitrag

 

Der moderne Alltag fordert seinen Tribut - wir stehen permanent unter Stress, sind ständig überreizt, überfordert und können unsere Anspannungen nicht (mehr) lösen.   Unsere heutige Lebensweise“ in dieser sehr  schnelllebigen Zeit ist zu einem sehr großen  Problem geworden!

 

In Japan und Südkorea  wird Waldbaden auf „Krankenschein“ verordnet, einerseits als Vorsorge, andererseits begleitend zu diversen Therapien!

 Seit einiger Zeit beschäftigen sich viele Wissenschafter genauer mit dem Thema Wald und seine  Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Es gibt auch unzählige Studien die, die überaus positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele belegen-  wobei es eigentlich eine jahrhunderte alte Gesundheitstradition in Asien ist.

Endlich gibt es auch eine wissenschaftliche Erklärung dafür, was wir sofort spüren, wenn wir uns im Wald bewegen:  der Aufenthalt im Wald  zwischen all der Fauna und Flora tut uns gut und gesund.                         Neuere Studien belegen: Pflanzen sind nicht nur fähig mit ihrer Umgebung zu kommunizieren, sie kommunizieren auch mit dem Immunsystem des Menschen -ein Aufenthalt in der Waldluft  vermehrt und aktiviert unsere natürlichen Killerzellen und stärkt so unsere Widerstandskraft– unser Immunsystem.

Ein „Bad im Wald“  reduziert  auf natürliche Weise Stresshormone.  Der Puls wird reguliert, es wirkt sich positiv auf das Herz, die Lunge, den Kreislauf aus.  Außerdem unterstützt uns ein Waldbad bei der Genesung im psychischen als auch in physischen Bereichen.  Es werden neue synaptische Verbindungen hergestellt und es fördert die Vermehrung der körpereigenen Killerzellen. Schlafstörungen können sich verbessern. Ein Waldbad hilft uns überdies die Konzentration zu verbessern. Außerdem kann Waldbaden dabei helfen das Herzschutzhormon DHEA zu bilden. Ein Waldbad ist  eine gute Burnout -Prävention. Unruhe und Aggressionen werden verringert. Das Niveau der Anti-Krebs-Proteine, mit dem das Immunsystem Krebs vorbeugt, wird im Wald deutlich erhöht.

Was macht der Aufenthalt im Wald so gesund ?

 

-Bäume und Waldpflanzen verströmen heilende Düfte (Terpene)

-Im Wald lebende Mikroorganismen regen das Immunsystem an

-Die Luft des Waldes enthält eine hohe Anzahl an negativ Ionen

-Die Farbe Grün wirkt sich außerdem  sehr positiv auf uns aus

-Wir lernen wieder „Stille zu hören“

- und vieles mehr

Wir freuen uns auf ein    gemeinsames Waldbad mit wertschätzenden Begegnungen auf Herzensebene

 

 Seminar und Waldbadeleiter

 

 Sabine & Werner

 

Eindrücke von Flora, Fauna und Seminar unter www.landliebes.jimdo.com