.

 

 

Es ist leider Tatsache, dass auch für Kinder der Leistungsdruck in unserer heutigen Gesellschaft steigt. Sie sind Ängsten, negativen Gedanken und Gefühlen, Sorgen, Kummer, Problemen in der Familie, Reizüberflutung, Toxinen, Elektrosmog u.v.a.m. ausgesetzt..

 

 

Egal, was der Auslöser für ein Problem oder Glaubensmuster sein mag, letztendlich haben wir es in der Folge mit einer Energieblockade zu tun. Damit es sich nicht zu einer Manifestation und damit zu möglicherweise noch schwierigeren Lebensumständen kommt, sollte man sie auflösen. 

Das Ziel ist es, auch bei unseren jungen Geschöpfen, die Selbstheilungskräfte anzuregen und den Energiehaushalt in die Balance zu bringen.

 

 

Bei Babys und kleinen Kindern halte ich zuerst alleine mit den Eltern (Mutter oder Vater bzw. einer anderen Bezugsperson) ein Vorgespräch. Danach können Sie gemeinsam mit ihrem Kind zur Sitzung kommen.

 

Ältere (Schul) Kinder entscheiden selbst, ob sie eine energetische Arbeit machen wollen. Meist wissen Kinder ganz genau, was sie möchten und erkennen das, was für sie wichtig ist und wozu sie bereit sind.

Vor der ersten Behandlung erbitte ich jedoch zusätzlich eine schriftliche elterliche Erlaubnis.


Kinder leben, mit ihren Bezugspersonen, meist die Eltern, in einem energetischen System (Familienbewusstsein). Oft übernehmen Kinder Teile des Familienbewusstseins um es auszuleben. Die Bereitschaft zu einem Veränderungsprozess bei den Bezugspersonen ist Voraussetzung für das „Heil-werden“ der Kinder und einem Wandel im Familienbewusstsein.